regierungsforschung.de
 

Niko Switek

Niko Switek M.A. studierte von 1998 bis 2002 Politikwissenschaft, Philosophie und Sprachliche Informationsverarbeitung an der Universität Köln. 2002 wechselte er an die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, wo er 2005 seinen Magister Artium Abschluss (Hauptfach Politikwissenschaft, Nebenfächer Philosophie und Informatik) erhielt. Seit 2005 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen. Er betreute zunächst die Akkreditierung der neuen Bachelor- und Master-Studiengänge, 2006 wurde er Geschäftsführer des Instituts. Im Herbst 2007 unterrichtete er an der chinesischen Partner-Universität in Tianjin. Ab 2008 betreut er das Promotionskolleg der NRW School of Governance. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Politische System der BRD, Parteien und Parteiensysteme sowie die Europäische Union.

Kontakt:
niko.switek@uni-due.de

Weitere Informationen zu Niko Switek

Artikel:

  1. Jun / Höhne: Parteien als fragmentierte Organisationen. Erfolgsbedingungen und Veränderungsprozesse.
  2. Wieder einmal Trendsetter? Koalitionstheoretische Annäherung an die Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen
  3. Kurzzeithoch oder stabile Wetterlage? Eine Analyse des grünen Aufstiegs vor dem Hintergrund der leidvollen Erfahrungen der FDP
  4. Die Basis gibt, die Basis nimmt. Die Urwahl der Spitzenkandidaten bei Bündnis 90/Die Grünen.
  5. Blick hinter den Schleier der Harmonie