regierungsforschung.de
 

Vertrauen als Kitt der Koalition

29.09.2011 Korte
Ansehen als: PDF (224k) oder HTML

Anriss

Wer mit wem? Das war früher einfacher zu beantworten. Fünf-Parteien-Parlamente erschweren die Mehrheitsbildung für stabile Regierungen. Wer nicht nur rechnerische, sondern belastbare politische Mehrheiten sucht, muss sich auf dem Koalitionsmarkt tummeln. Denn die ehemaligen politischen Lager sind weichgespült. Jeder kann im Prinzip mit jedem!


Dieser Beitrag von Karl-Rudolf Korte ist die überarbeitete Version seines Beitrags in der Tageszeitung Berliner Morgenpost, erschienen am Freitag, den 23. September 2011 [Link zum Originalartikel]. 

Zitationshinweis

Bitte zitieren Sie den Originalbeitrag der Berliner Morgenpost [Link zum Originalartikel]

Noch keine Kommentare vorhanden.